Laptop © Sean Gladwell - Fotolia.com

Internetzugänge mit Breitbandqualität werden für Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger immer mehr zu einem Bestandteil der regionalen Infrastruktur und einem wichtigen Standortfaktor.

Das Hochleistungsinternet ist die Voraussetzung für zahlreiche Anwendungen und Dienste, die zunehmend das berufliche und private Umfeld prägen.

 

Breitbandlücken schließen

Die saarländische Landesregierung hat daher in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Elektronische Verwaltung für saarländischen Kommunen (eGo-Saar) eine Breitbandinitiative gestartet. Die 2009 eingerichtete Breitbandberatungs- und koordinierungsstelle wird zu 100% vom Land finanziert und unterstützt die saarländischen Kommunen in allen Bereichen des Breitbandausbaus.
Seit dieser Zeit hat sich die Breitbandgrundversorgung im Saarland immer weiter verbessert. Mittlerweile können mehr als 99,5% aller saarländischen Haushalte einen Breitbandanschluss mit mindestens 1 Mbit/s erhalten. Damit liegt das Saarland auf Platz 2 der Flächenländer im bundesweiten Vergleich.
Der Bedarf an Bandbreite ist mittlerweile allerdings deutlich über das Niveau der Grundversorgung angestiegen und wird in Zukunft noch stärker wachsen. Während der Bedarf nach solchen Hochgeschwindigkeitszugängen in den Ballungsräumen meist durch den Markt befriedigt werden kann, erfolgt in vielen dünn besiedelten Regionen aus wirtschaftlichen Gründen auf absehbare Zeit kein rein marktgetriebener Ausbau der verfügbaren Bandbreite.
Daher erklären wir, neben der Schließung der verbleibenden Grundversorgungslücken, insbesondere die Verbesserung der Versorgung des ländlichen Raumes mit Breitbandhochgeschwindigkeitsnetzen zu unserem mittelfristigen Ziel. Auf diese Weise stärken wir die ländlichen Regionen als attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort und leisten unseren Beitrag zur Erreichung der vom Bund im Rahmen seiner Breitbandstrategie ausgegebenen, ambitionierten Versorgungsziele.

Nach oben

 

Ressourcen bündeln

In den nächsten Jahren stehen grundlegende Neuerungen im Bereich der Telekommunikationsnetze bevor. Das Land und der eGo-Saar unterstützen den Innovationsprozess in den saarländischen Kommunen. Gemeinsam bündeln sie vorhandene Ressourcen und schaffen Synergien, um so die Breitbandversorgung im Saarland nachhaltig zu verbessern. So soll unter anderem bei allen Tiefbaumaßnahmen in den Kommunen die Mitverlegung von Leerrohren oder von Glasfasernetzen geprüft werden. Ziel aller Maßnahmen ist es, möglichst schnell „Netze der nächsten Generation“ zu schaffen, die besonders leistungsfähige Breitbandzugänge ermöglichen. Schließlich sollen alle saarländischen Kommunen aktiv an der Weiterentwicklung der Informationsgesellschaft teilhaben können.

Nach oben

 

Medienkompetenz fördern

Breitband ist nicht nur eine Frage der Technologie – für die Landesregierung steht die Förderung der Medienkompetenz im Vordergrund. Mehr Saarländerinnen und Saarländer sollen die Möglichkeit haben, einen schnellen Internetzugang zu nutzen. Dafür macht sich auch das Projekt "Onlinerland Saar" stark.

Nach oben