Was ist Breitband?

Unter "Breitband" fasst man schnelle Internetzugänge mit einer hohen Datenübertragungsrate zusammen. Da es diesbezüglich verschiedene Techniken gibt, dient "Breitband" als Sammelbegriff. Demgegenüber wird der Internetzugang via Analog- oder ISDN-Modem als "Schmalband" bezeichnet.

Es existiert keine eindeutige Definition, ab welcher Geschwindigkeit eine breitbandige Verbindung beginnt. Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) definiert einen Dienst oder ein System als breitbandig, wenn die Datenübertragungsrate über 2 Mbit/s hinausgeht. Eine Datenübertragungsrate von 1Mbit/s darf heute als Stand der Dinge angesehen werden.

Der Trend zeigt klar in Richtung höhere Geschwindigkeiten. Der Begriff DSL wird häufig als Synonym für Breitband verwendet, obwohl DSL genau genommen nur eine bestimmte festnetzgebundene Variante von Breitbandtechnologie ist.

Breitband ist Surfen ohne Zögern...
Junger Mann mit Lapot liegend auf einem Sofa. Young man with a laptop, laying on a bed © i love images - Fotolia.com